Die Amorbacher Heimat der Hollywoodstars

Filmrequisiten-Sammlerin: Vera Eisert (54) bringt den Glanz des Kinos in ehemaligen Amorbacher Fürstenwohnsitz

Filmfan Vera Eisert - in Jeansjacke mit Pins ihrer vielen Reisen - vor ihrer Star Wars Wand. Mark Hamill, Harrison Ford und Carrie Fisher haben unterschrieben. Foto: Julia Preißer

Amorbach. Sie hat ein Faible für den Film: Vera Eisert macht ihr Bed and Breakfast in Amorbach zur Heimat der Hollywoodstars - zumindest im übertragenen Sinn. Die Wände zieren Autogrammkarten von Showgrößen und Filmdiven wie Liza Minnelli und Ava Gardner. Historische Kameras und Filmrequisiten lagern in Glasvitrinen. Glanzvoll ist auch der Name der Pension: “Castle Hollywood”.

Vor sieben Jahren hat Vera Eisert das 1865 erbaute Buntsandsteingebäude in der Weilbacher Straße von der Fürstenfamilie zu Leiningen gekauft. Seit zwei Jahren bewirtet sie dort, gemeinsam mit ihrem Mann Jörg, Gäste aus aller Welt. Das Motto “Feel like home - fühl dich wie zuhause” trifft es nur zum Teil. Der Besucher taucht ein in fremde Welten: Kinoglanz trifft auf Klassizismus.

Als sie beschloss, aus ihrem Heim ein Bed and Breakfast zu machen, tingelte Vera Eisert auf den Spuren von Scarlet O’Hara durch die Südstaaten der USA. Scarlet, die Hauptfigur aus dem Kinoklassiker “Vom Winde verweht” ist eine ihrer liebsten Filmgestalten. “In schwierigen Zeiten erinnert sie mich daran, dass man alles schaffen kann”, sagt Eisert.

Neben Südstaaten-Kolonialbauten bewunderten Vera und Jörg Eisert auf ihrer USA Reise auch die kleinen Bed and Breakfast Pensionen. Bei Privatleuten Urlaub machen - die Idee gefiel der heute 54-Jährigen. Kaum zu Hause, wollte sie auch schon loslegen.

Das ehemalige Fürstenschlösschen war bereits in einer zweijährigen Mammut-Aktion renoviert worden. Nun gestalteten die Eiserts in der unteren Etage zwei Gästezimmer sowie ein Cottage nebenan. Himmelbetten, goldglänzende Duschvorhänge, antike Waschtische, ein roter Teppich im Foyer: Der Stil ist überschwänglich und einladend. An den Wänden ist dank der vielen Filmposter mit den Unterschriften der Stars kaum noch Platz.

Zählen mag man kaum. Es sind viele dutzend Autogrammkarten, die Vera Eisert ihr Eigen nennt. Julie Andrews hat unterschrieben, Ringo Starr auch. Die meisten Karten stammen aus der nordamerikanischen Souvenirkette “Field of Dreams”. “Immer wenn ich dort bin, krämer und kruschel ich”, lacht Eisert. Unter ihrer Ausbeute finden sich auch seltene Merchandising-Artikel.

Manchmal verschenkt Vera Eisert die Kleidung, die sie im Urlaub trägt an Bedürftige. So ist immer Platz im Koffer für neue Fundstücke. Besonders stolz ist sie auf ihre Sammlung an Star Wars Figuren. “Mit 15 Jahren habe ich mich unsterblich in Luke Skywalker verliebt”, gesteht sie lächelnd. “30 Mal war ich im ersten Star Wars Film.”

Zu Weihnachten 1997 schenkte ihr Ehemann Jörg die erste Figur. Wie viele es heute sind, weiß sie nicht. Ein paar Dutzend finden sich in den Glasvitrinen im Foyer, der Rest lagert originalverpackt in der Abstellhalle ihrer Mutter. Nur Oberbösewicht Darth Vader wird man in der Sammlung vergeblich suchen. “Mit der dunklen Seite der Macht will ich nichts zu tun haben”, erklärt Eisert. Lieber beschäftigt sie sich mit den Weisheiten von Jedi-Großmeister Yoda.

Auch die Familie - Sohn Mark und Ehemann Jörg - ist vom Filmfieber infiziert. Im hauseigenen Kino in dem bis zu 15 Personen Platz finden, gibt es regelmäßig Privatvorstellungen. Ob sich einmal ein echter Hollywoodstar in das Castle verirren wird, bleibt abzuwarten. Wenn es nach Vera Eisert geht, dürfte es ruhig Leonardo Di Caprio sein.

Zur Person: Vera Eisert

Als bekennender Filmfan hat sich Vera Eisert mit dem „Castle Hollywood“ einen Traum erfüllt. Liebste Leinwandhelden sind Vivien Leigh, Mark Hamill und Leonardo di Caprio. Ihren Lebensunterhalt verdient die 54-Jährige auch als Ernährungsberaterin für einen Förderverein im Bereich Gesundheit und als Coach für Privatleute und Firmen.

Erschienen am 01. Juni 2018 im Main Echo 
Mehr Fachkräfte in den Landkreis locken
Zur Liste
Manege frei für junge Artisten